Pressemitteilungen

Aktuelle Presseinformationen von immowelt.de
  Social Reader   Xing     LinkedIn     Twitter     YouTube   Facebook  

Alle Pressemitteilungen von immowelt.de

  • Rekordmieten und starke Preissprünge: Innerhalb eines Jahres erzielen deutsche Großstädte neue Höchstwerte

    Das Mietpreisbarometer von immowelt.de zeigt: Extreme Preisspitzen in München: 2018 kostet der Quadratmeter Miete 18,10 Euro / In Berlin klettern die Mieten am rasantesten nach oben: 13 Prozent Preiszuwachs innerhalb eines Jahres / Kleinere Großstädte ziehen nach: In Heidelberg (+13 Prozent), Erlangen (+12 Prozent) und Heilbronn (+11 Prozent) müssen Mieter deutlich mehr zahlen / Ostdeutsche Großstädte gewinnen weiter an Beliebtheit: Mieten in Erfurt, Jena und Leipzig gehen weiter nach oben

    23. Januar 2019   immowelt.de
  • Immowelt Immobilien-Konjunktur-Index: Nachfrage bei Kaufimmobilien geht zurück

    Kaufimmobilien sind nicht mehr so stark gefragt, das ist das Ergebnis des Immowelt Immobilien-Konjunktur-Index Jahresbericht 2018 / Insgesamt sind die Immobilienprofis zufrieden, blicken aber skeptischer auf die kommenden Monate / Prognose: längere Abschlusszeiten und härtere Preisverhandlungen wahrscheinlich

    17. Januar 2019   immowelt.de
  • Brexit-Unsicherheit: So profitiert der Immobilienstandort Frankfurt

    Immowelt-CFO Ulrich Gros: Immobilienboom setzt sich durch Brexit-Chaos fort / Zuzug von Bankern aus Großbritannien wird Mietpreise weiter verteuern

    17. Januar 2019   immowelt.de
  • Zweck verfehlt: Knapp zwei Drittel der Immobilienprofis sind für die Abschaffung der Mietpreisbremse

    Der Marktmonitor Immobilien (MMI) 2018, eine Studie von immowelt.de, wurde in diesem Jahr erstmals in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Bertram Steininger vom KTH Royal Institute of Technology in Stockholm durchgeführt. Das sind die Ergebnisse zum Thema Mietpreisbremse: 63 Prozent der befragten Immobilienprofis sind der Meinung, dass die Mietpreisbremse abgeschafft werden soll, 35 Prozent empfehlen Anpassungen / Besonders Mieter mit hohem Einkommen haben aus Sicht der Makler von der Mietpreisbremse profitiert / Skepsis gegenüber der Verschärfung: Die Befragten befürchten, dass sich weder die Transparenz verbessert noch der Mietanstieg gebremst wird

    15. Januar 2019   immowelt.de
  • Große Preisunterschiede in Mittelstädten: Mieten und Kaufen im Süden am teuersten, im Osten am günstigsten

    In Konstanz sind sowohl die Mieten (12,10 Euro pro Quadratmeter) als auch die Kaufpreise (4.550 Euro) unter allen deutschen Städten zwischen 50.000 und 100.000 Einwohnern am höchsten / Wohnen ist besonders in süddeutschen Universitätsstandorten wie Rosenheim, Landshut oder Tübingen teuer / Die niedrigsten Kauf- und Mietpreise gibt es in ostdeutschen Mittelstädten und in Nordrhein-Westfalen

    04. Dezember 2018   immowelt.de
  • Umfrage unter Immobilienprofis: 4 von 10 Makler halten Baukindergeld für sinnlos

    Der Marktmonitor Immobilien (MMI) 2018, eine Studie von immowelt.de, wurde in diesem Jahr erstmals in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Bertram Steininger vom KTH Royal Institute of Technology in Stockholm durchgeführt. Das sind die Ergebnisse zum Thema Baukindergeld: 39 Prozent der Immobilienprofis finden das neu eingeführte Baukindergeld nicht sinnvoll / Eine Analyse zeigt: Lediglich im Osten und im nordöstlichen Bayern profitieren Immobilienkäufer vom Baukindergeld / Die Befragten bevorzugen andere oder zusätzliche Maßnahmen wie die Senkung der Kaufnebenkosten oder die Vereinfachung von Baugenehmigungsverfahren

    27. November 2018   immowelt.de
  • Marktmonitor Immobilien von immowelt.de: Branchenprofis rechnen mit Zinserhöhung – bleiben aber entspannt

    Der Marktmonitor Immobilien (MMI) 2018, eine Studie von immowelt.de, wurde in diesem Jahr erstmals in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Bertram Steininger vom KTH Royal Institute of Technology in Stockholm durchgeführt. Die Ergebnisse zum Schwerpunkt Zinserhöhungen: 80 Prozent der Immobilienprofis erwarten für das kommende Jahr eine Erhöhung des Leitzinses / Branche reagiert gelassen: Die meisten Fachleute gehen nicht von gravierenden Auswirkungen bei Preis und Nachfrage durch eine mögliche Zinserhöhung aus / Sollte es zu Zinsveränderungen kommen, wäre eine kurzfristige Zunahme der Anfragen durch Eigenheim-Käufer laut Befragung die wahrscheinlichste Reaktion

    15. November 2018   immowelt.de
  • Von der Wohnung auf die Skipiste: Kaufimmobilien im bayerischen Miesbach am teuersten

    Deutschlands beliebteste Skiregionen im Kaufpreis-Vergleich von immowelt.de: Preislich am Gipfel: Der bayerische Landkreis Miesbach ist mit im Median 5.660 Euro pro Quadratmeter am teuersten / Die Landkreise Garmisch-Patenkirchen (4.150 Euro) und Berchtesgadener Land (3.210 Euro) folgen mit großem Abstand / Kaufimmobilien für weniger als 1.000 Euro pro Quadratmeter gibt es im Harz und Rothaargebirge

    30. Oktober 2018   immowelt.de
  • Immowelt präsentiert den Immobilien-Konjunktur-Index: Immobilienprofis erwarten Ende des Booms

    Erstmalige Veröffentlichung des Immobilien-Konjunktur-Indexes von Immowelt / Erhebung seit 2011: differenziertes Bild des aktuellen Immobilienbooms / Stimmungsabkühlung seit 2017: Makler sehen Zyklusende nahen / Preisrallye: In deutschen Großstädten steigen die Immobilienpreise in den ersten 3 Quartalen 2018 noch einmal stark an

    25. Oktober 2018   immowelt.de
  • Der Westen im 10-Jahresvergleich: Steigerungen von bis zu 65 Prozent abseits der Großstädte

    Der 10-Jahresvergleich der Mietpreise von immowelt.de in den Stadt- und Landkreisen von NRW, Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland zeigt: Mieten im Westerwaldkreis seit 2008 um 65 Prozent gestiegen, in Kassel um 59 Prozent / Noch moderates Preisniveau: In 84 von 115 Stadt- und Landkreisen liegen die Kaltmieten unter 8 Euro pro Quadratmeter / Frankfurt ist mit 13,80 Euro pro Quadratmeter am teuersten, dahinter folgen Mainz (11,50 Euro), Darmstadt und der Landkreis Hochtaunuskreis (je 11,00 Euro)

    23. Oktober 2018   immowelt.de