Pressemitteilungen

Aktuelle Presseinformationen von immowelt.de
  Xing     LinkedIn     Twitter     YouTube   Facebook  

Alle Pressemitteilungen von immowelt.de

  • So viel gibt’s fürs Geld: Ein Zimmer in München oder vier Zimmer in Köln

    Eine Kaufpreis-Analyse von immowelt.de zeigt, wie viele Zimmer Käufer in den 14 größten deutschen Städten für ihr Budget im Median bekommen: 100.000 Euro: In Dortmund und Essen bekommen Käufer 3 Zimmer, in Berlin kein einziges / 200.000 Euro: In Leipzig sind 4 Zimmer möglich – in München bekommt man nicht mal eine 1-Zimmer-Wohnung / 500.000 Euro: In fast allen Städten reicht das Budget für 4 Zimmer, nur in München nicht

    14. Mai 2019   immowelt.de
  • Miete vs. Kaufkraft: In München, Frankfurt und Berlin frisst Wohnen am meisten Einkommen

    Die Kaufkraft in München liegt 34 Prozent über dem Deutschlandmittel, die Mieten sind allerdings 138 Prozent höher / Auch in Frankfurt und Stuttgart sind die Mietpreise dem verfügbaren Einkommen enteilt / In Berlin liegt die Kaufkraft 9 Prozent unter dem deutschen Durchschnitt, die Mieten aber 54 Prozent darüber / Die reichsten Landkreise mit hohen Mieten liegen um München und Frankfurt

    08. Mai 2019   immowelt.de
  • Trotz sinkender Renditen: In diesen Städten lohnen sich Immobilien als Kapitalanlage

    Eine Immowelt-Analyse der Renditen von 40 deutschen Großstädten zeigt: Im Osten und in NRW lassen sich die höchsten Bruttorenditen erzielen: Duisburg (6,7 Prozent), Wuppertal (6,6 Prozent) und Chemnitz (6,5 Prozent) an der Spitze / Immobilien in den Metropolen München (3,1 Prozent), Hamburg (3,3 Prozent) und Berlin (3,6 Prozent) sind wenig lukrativ / Städte wie Mainz, Leipzig und Hannover bieten Bruttorenditen von über 4 Prozent

    02. Mai 2019   immowelt.de
  • Weiter pendeln, günstiger wohnen: Häuser im Hamburger Umland kosten zwei Drittel weniger als in der Stadt

    Eine Analyse der Hauspreise in Hamburg und Umland von immowelt.de zeigt: Je weiter Hauskäufer ins Umland ausweichen, desto günstiger werden die Kaufpreise: ein Haus in Hamburg kostet im Median 526.000 Euro, im 60 Minuten entfernten Umland dagegen 256.000 Euro / Am größten ist der Unterschied in Itzehoe: Käufer zahlen dort 66 Prozent weniger als in der Stadt, finden aber häufig unsanierte Objekte vor / Ausweichen in den Speckgürtel: Im Umland steigen die Preise aufgrund erhöhter Nachfrage teils doppelt so stark wie in Hamburg

    02. April 2019   immowelt.de
  • Häuser im Berliner Umland: So sparen Pendler bis zu 60 Prozent

    Berlin-Pendler: In Luckenwalde zahlen Hauskäufer 60 Prozent weniger als in der Hauptstadt / Häuser in Kleinmachnow sind 41 Prozent teurer als im Berliner Stadtgebiet / Günstiger als im Südwesten wohnen Hauskäufer im Norden und Osten Berlins / Umland wird teurer: Preise in der 50-Minuten-Zone seit 2013 um 91 Prozent gestiegen

    27. März 2019   immowelt.de
  • Immowelt-Prognose: Bis Ende nächsten Jahres werden die Immobilienpreise um bis zu 1.000 Euro pro Quadratmeter steigen

    Die Immowelt-Prognose 2020 für die Kaufpreise von Eigentumswohnungen zeigt: In den 14 größten deutschen Städten steigen bis Ende 2020 die Immobilienpreise weiter / In München werden die Quadratmeterpreise im nächsten Jahr bei über 8.000 Euro liegen, in Frankfurt über 5.000 Euro und in Berlin über 4.000 Euro / Selbst steigende Zinsen für Wohnbaudarlehen bremsen den Anstieg nicht

    20. März 2019   immowelt.de
  • Kaufpreisboom bei Immobilien: Neue Höchstpreise in Metropolen – kleinere Städte verteuern sich am stärksten

    Das Kaufpreisbarometer von immowelt.de zeigt: Münchens Immobilienpreise erzielen neue Rekordwerte: Der Quadratmeter kostet aktuell 7.140 Euro / Metropolen immer teurer: In Frankfurt am Main liegen die Angebotspreise für Häuser und Wohnungen bei 4.430 Euro pro Quadratmeter, Stuttgart und Hamburg knacken 2018 erstmals die 4.000-Euro-Marke / Boom in der Metropolregion Nürnberg: In Fürth, Erlangen und Nürnberg steigen die Kaufpreise / Stärkste Preisentwicklung in bislang günstigen ostdeutschen Großstädten

    07. März 2019   immowelt.de
  • Raus aus den Großstädten: Wer 50 Minuten pendelt, spart bis zu 56 Prozent beim Hauskauf

    Bezahlbarere Häuser im Umland: Wer zweimal täglich 50 Minuten pendelt, spart bis zu 56 Prozent beim Hauskauf / In Berlin und München sind allerdings auch schon die 50- und 60-Minuten-Zonen von drastischen Preissteigerungen betroffen / Preise für Häuser im nahen Umland steigen teils stärker als in den Städten

    28. Februar 2019   immowelt.de
  • Bis zu 790 Euro Miete: Studentenbuden werden in vielen Unistädten immer teurer

    Eine aktuelle Immowelt-Analyse der Mieten in Studentenstädten zeigt: In München kostet eine Studentenwohnung mit 790 Euro Miete am meisten, dahinter folgen Frankfurt (530 Euro), Stuttgart (500 Euro) und Berlin (470 Euro) / Stuttgart (+22 Prozent), Berlin (+15 Prozent) und Kaiserslautern (+14 Prozent) weisen höchste prozentuale Steigerungen auf / Hochpreisige kleinere Studentenstädte sind Konstanz (430 Euro), Mainz (420 Euro) und Freiburg (420 Euro) / Ostdeutsche Studentenstädte sind dank niedriger Mieten eine preiswerte Alternative

    07. Februar 2019   immowelt.de
  • Immowelt-Prognose für 2030: Immobilien-Aufschwung geht weiter – Preissteigerungen von bis zu 62 Prozent

    Die Immowelt-Prognose zeigt, wie sich die Kaufpreise von Eigentumswohnungen bis 2030 entwickeln: Sowohl in Berlin als auch in München (jeweils +60 Prozent) steigen die Preise bis 2030 weiter stark an / Das größte Plus gibt es in Hannover (+62 Prozent) – Anstiege von über 55 Prozent in Nürnberg, Bremen und Stuttgart / Leipzig und Dresden sind weiter im Aufschwung, Essen und Dortmund bleiben günstig

    29. Januar 2019   immowelt.de

Alle Pressemitteilungen

Presseinformationen der Immowelt Group, der Immowelt AG sowie der einzelnen Portale stehen gebündelt auf den einzelnen Presseseiten bereit. Durch einen Klick auf das Logo gelangen Sie direkt auf die entsprechende Seite.

immowelt-groupimmowelt-agimmowelt.deimmowelt.atimmowelt.chbauen.deumzugsauktion.de

Pressekontakt

Barbara Schmid

Director Corporate Communications

presse@immowelt-group.com
T +49 911 520 25 808

Pressemappe

In unserer Pressemappe finden Sie die wichtigsten Zahlen und Fakten zur Immowelt Group.

Download

Presseverteiler

Sie wollen regelmäßig die Pressemitteilungen der Immowelt Group oder einem der zugehörigen Portale erhalten? Dann tragen Sie sich in den Presseverteiler ein!

 

Jetzt eintragen

Download Bilder

Im Downloadbereich stehen Ihnen Logos der Portale und Produkte sowie Bilder der Vorstände kostenfrei zur Verfügung.

Zum Downloadbereich

Marktforschung

Als langjähriger Spezialist in der Immobilienbranche bietet Immowelt kompetente Markt- und Meinungsforschung rund um das Thema Immobilien.

Zu Immowelt-Research