Pressemitteilungen

Aktuelle Presseinformationen von immowelt.de
  Xing     LinkedIn     Twitter     YouTube   Facebook  

Immobilienkauf: Jeder vierte Deutsche will das Zinstief nutzen

Niedrigzinsphase: 27 Prozent der Deutschen erwägen Immobilienkauf / Laut repräsentativer Umfrage von Immowelt.de, eines der führenden Immobilienportale, ist bei Gutverdienern jeder Zweite an Eigenheim interessiert

Nürnberg, 10. August 2010. In der derzeitigen Niedrigzinsphase erwägt jeder vierte Deutsche den Immobilienkauf. Vor allem Gutverdiener und Familien mit Kindern sind jetzt an einem Eigenheim interessiert - bei den Besserverdienenden jeder Zweite. So das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage von Immowelt.de, eines der führenden Immobilienportale.

Die Hauptgründe, die den Immobilienkauf so attraktiv machen, liegen neben den aktuell besonders günstigen Zinsen in der Zukunftssicherheit, die mit Wohneigentum verbunden ist. 19 Prozent der Befragten halten eine Immobilie für die ideale Kombination aus Geldanlage und direktem Nutzen. 8 Prozent vertreten die Meinung, dass nur Immobilienbesitz inflationssicher ist.

Allen voran die Gutverdiener wollen die Gelegenheit ergreifen: Ab einem Haushaltsnettoeinkommen von 3.000 Euro ziehen 41 Prozent der Befragten den Immobilienkauf jetzt in Erwägung, ab einem Haushaltsnettoeinkommen von 4.000 Euro sogar 49 Prozent, also knapp die Hälfte der Befragten dieser Gruppe.

Fast ebenso wichtig wie das Einkommen ist der Familienstand, wenn es um die Entscheidung für eine eigene Immobilie geht. So sind Verheiratete zu 31 Prozent der Ansicht, dass für ihren Immobilienkauf nun der richtige Zeitpunkt ist. Für Befragte mit Kindern ist die Kauffrage sogar noch konkreter: 39 Prozent meinen, dass sie jetzt von den günstigen Zinsen für Finanzierungsdarlehen profitieren wollen.

19 Prozent der Befragten sind unentschlossen und haben Bedenken, sie könnten sich finanziell übernehmen. Von denjenigen, die einen Immobilienkauf ablehnen, scheuen 16 Prozent die dauerhafte Belastung. 10 Prozent wenden ein, durch eine Immobilie weniger flexibel zu sein. Gar nicht erst mit der Frage beschäftigt haben sich 28 Prozent.

Die Ergebnisse der Studie im Überblick:
Die Zinsen sind günstig wie selten - werden Sie die Gelegenheit nutzen und eine Immobilie kaufen?

  • Ja, nur Immobilienbesitz ist inflationssicher: 8 Prozent
  • Ja, das ist die ideale Kombination aus Geldanlage und direktem Nutzen: 19 Prozent
  • Ich habe noch Bedenken, ob ich mich damit finanziell übernehme: 19 Prozent
  • Nein, eine Immobilie macht mich unflexibel: 10 Prozent
  • Nein, eine Immobilie bringt dauerhafte Belastungen mit sich: 16 Prozent
  • Darüber habe ich mir noch keine Gedanken gemacht: 28 Prozent


Für die repräsentative Befragung wurden im Juli 2010 im Auftrag von Immowelt.de 1.042 Personen durch das Marktforschungsinstitut Innofact befragt.

Viele interessante Immobilien zum Kauf finden sich auf www.immowelt.de.

Ergebnis-Grafiken stehen hier zum Download bereit.