Pressemitteilungen

Aktuelle Presseinformationen von immowelt.de
  Xing     LinkedIn     Twitter     YouTube   Facebook  
zurück

Umfrage: Deutsche wollen Eigenheimzulage zurück

Vorbild Abwrackprämie: 78 Prozent der Deutschen wünschen sich die Eigenheimzulage zurück, ergab eine Kurzumfrage des Immobilienportals Immowelt.de.

Nürnberg, 7. April 2009. Die Bundesregierung verteilt an Banken und Großindustrie derzeit milliardenschwere Subventionen. Drei Viertel der Deutschen sind der Meinung, dass die Regierung darüber den Steuerzahler nicht vergessen sollte. 78 Prozent fordern deshalb ein Konjunkturpaket für die eigenen vier Wände - ihrer Meinung nach soll die Eigenheimzulage wieder eingeführt werden. Das ist das Ergebnis einer Umfrage von Immowelt.de, einem der führenden Immobilienportale Deutschlands.

In Zeiten der Abwrackprämie sprechen sich 44,6 Prozent der Befragten für die Wiedereinführung der alten Eigenheimzulage aus, bei der durch Steueroptimierung in der Vergangenheit auch viele Besserverdienende zum Zuge kamen. Ein gutes Drittel der Befragten jedoch ist gegen das Gießkannenprinzip und möchte die Subvention auf Durchschnittsverdiener und Einkommensschwache begrenzt wissen.

Das Ergebnis der Umfrage verdeutlicht auch einen Meinungsumschwung in der Bevölkerung. In einer ähnlichen Umfrage von Immowelt.de bekannte 2005 noch eine knappe Mehrheit (50,1 Prozent), auf die Eigenheimzulage zu verzichten, sofern im Gegenzug Steuern gesenkt oder die Bildungsausgaben erhöht würden. In der im März 2009 durchgeführten Befragung mit 1.054 Teilnehmern hat sich die Stimmung dagegen eindeutig pro Eigenheimzulage gewendet. Diese wird seit 2006 nicht mehr gezahlt.

Die Umfrage im Überblick:
Konjunkturpaket für die eigenen vier Wände: Bis zu 32.720 Euro Zuschuss vom Staat für den Hausbau gab es bis 2005 für eine vierköpfige Familie. Sollte jetzt die Eigenheimzulage wieder eingeführt werden?

Ja, die alte Eigenheimzulage sollte wieder eingeführt werden 44,6 %
Ja, aber nur für Menschen mit geringem und mittlerem Einkommen 33,6 %
Nein, die Staatsverschuldung ist ohnehin schon hoch genug 11,7 %
Nein, denn davon würden nur Wohlhabende profitieren 2,8 %
Dazu habe ich keine Meinung 7,4 %