Pressemitteilungen

Aktuelle Presseinformationen von immowelt.de
  Xing     LinkedIn     Twitter     YouTube   Facebook  
zurück

Urlaubsreise: Knapp ein Fünftel aller Wohnungen in Deutschland unbeaufsichtigt

Beinahe jeder 5. Deutsche lässt Haus oder Wohnung während seiner Urlaubsreise unbeaufsichtigt, ergab eine aktuelle Umfrage des Immobilienportals Immowelt.de. Bei der Mehrheit kontrollieren Verwandte oder Bekannte, ob während der Abwesenheit der Bewohner alles in Ordnung ist.

Nürnberg, 17. Juli 2007. Sommerzeit – Urlaubszeit. Doch wer gießt die Blumen und leert den Briefkasten, wenn die lang ersehnte Reise in die Sonne angetreten wird? Überraschende Antwort: Bei 19 Prozent der Deutschen gibt es niemanden, der diese Aufgaben wahrnimmt, das Zuhause bleibt unbeaufsichtigt. Im Gegensatz hierzu will die Mehrheit sicher gehen, dass daheim alles in Ordnung ist, während in der Ferne Erholung angestrebt wird. So kümmern sich bei über 50 Prozent der Deutschen gute Bekannte oder Verwandte um das temporär verlassene Domizil. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage des Immobilienportals Immowelt.de.

Aber auch Nachbarn sind oftmals bereit, ein Auge auf die leere Wohnung nebenan zu werfen. Rund 23 Prozent der Deutschen lassen ihren Schlüssel im Falle einer Urlaubsreise im unmittelbaren nachbarschaftlichen Umfeld, mit der Bitte, ab und zu dort nach dem Rechten zu sehen. Glück für diejenigen, die einen Mitbewohner haben, denn dann muss eine Aufsicht der Wohnung erst gar nicht organisiert werden.

Auf die Frage: „Wer kümmert sich um Ihre Wohnung, wenn Sie im Urlaub sind?“ antworteten:

  • Verwandte/Bekannte (54 Prozent)
  • Meine Nachbarn (23 Prozent)
  • Niemand (19 Prozent)
  • Mitbewohner (4 Prozent)

An der Befragung nahmen über 1.200 Personen teil, die im Juni 2007 auf Immowelt.de nach der passenden Immobilie gesucht haben.