Pressemitteilungen

Aktuelle Presseinformationen von immowelt.de
  Xing     LinkedIn     Twitter     YouTube   Facebook  

Alle Pressemitteilungen von immowelt.de

  • ifo Institut und Immowelt: Berliner Mietendeckel bremst Mieten bei Bestandswohnungen, aber Mieten für Neubauten gehen hoch

    Fast alle inserierten Wohnungen liegen preislich über dem Mietendeckel / Mieten von Wohnungen, die vom Gesetz erfasst werden, steigen seit Ankündigung des Deckels deutlich langsamer / Zuspitzung bei Neubauten: Nicht betroffene Wohnungen zeigen weiterhin deutliche Steigerungen bei den Mieten / Gemäßigter Kaufpreis-Effekt auch bei Eigentumswohnungen

    19. Februar 2020   immowelt.de
  • Mietanstieg erreicht mittelgroße Städte: Bis zu 18 Prozent Steigerung innerhalb eines Jahres

    Der Vorjahresvergleich der Angebotsmieten für Wohnungen in 109 deutschen Mittelstädten von immowelt.de zeigt: Stärkste Steigerungen in Aschaffenburg auf 10,50 Euro pro Quadratmeter (+18 Prozent), in Bocholt auf 7,40 Euro (+16 Prozent) und in Göppingen auf 9,40 Euro (+15 Prozent) / Höchste Medianpreise in Baden-Württemberg: Sindelfingen und Konstanz (je 11,80 Euro) sowie Tübingen (11,70 Euro) führen Vergleich an / Günstigste Mieten im Osten: Gera (5,10 Euro), Görlitz (4,80 Euro) und Plauen (4,50 Euro) / Große Unterschiede in NRW: Teures Rheinland, günstiges Sauerland

    06. Februar 2020   immowelt.de
  • Immowelt Kaufpreis-Prognose: Immobilienboom übertrifft letztjährige Erwartungen – Preise steigen auch 2020 um bis zu 14 Prozent

    Die aktuelle Immowelt Kaufpreis-Prognose 2020 für die Kaufpreise von Eigentumswohnungen in den 14 größten deutschen Städten zeigt: Die Kaufpreise steigen schneller als vor einem Jahr erwartet, in 4 Städten wurden die prognostizierten Preise bereits 2019 übertroffen / Spitzenreiter München: Durch ein Plus von 14 Prozent liegen die Quadratmeterpreise Ende dieses Jahres bei 8.640 Euro / In Berlin (+13 Prozent) steigen die Immobilienpreise im Verlauf des Jahres auf 4.810 Euro pro Quadratmeter – Hamburg und Frankfurt knacken 5.000-Euro-Marke / Hannover (+14 Prozent), Bremen (+13 Prozent) und Nürnberg (+12 Prozent) weiter im Aufwind

    23. Januar 2020   immowelt.de
  • Mieten im 10-Jahresvergleich: Wohnen in deutschen Großstädten um bis zu 104 Prozent teurer

    Mieten im 10-Jahresvergleich: Wohnen in deutschen Großstädten um bis zu 104 Prozent teurer Der 10-Jahresvergleich der Angebotsmieten in Deutschlands Großstädten von immowelt.de zeigt: In Berlin haben sich die Mieten seit 2009 mehr als verdoppelt: Aktuell kostet der Quadratmeter im Median 11,40 Euro / München bleibt teuerste Großstadt: Mieten steigen um 61 Prozent auf 17,70 Euro pro Quadratmeter / Wirtschaftsstarke Regionen wie Nürnberg (+52 Prozent) und Hannover (+48 Prozent) verzeichnen große Anstiege / Der Osten zwischen Boom und Stagnation: Leipzig (+42 Prozent) im Aufwind, Rostock (-5 Prozent) mit Rückgang / NRW: Große Sprünge in den Rheinmetropolen und in Studentenstädten

    16. Januar 2020   immowelt.de
  • Mieten in Ostdeutschland: Preisanstiege in Leipzig und Dresden, Entspannung auf dem Land, Sonderfall Berlin

    Ein Vorjahresvergleich der Angebotsmieten in 76 Stadt- und Landkreisen Ostdeutschlands von immowelt.de zeigt: In Leipzig steigt der Quadratmeterpreis seit 2018 um 5 Prozent auf 6,70 Euro, in Dresden auf 7,50 Euro (+3 Prozent) / In 40 Prozent der untersuchten Stadt- und Landkreise sind die Mieten allerdings konstant oder rückläufig / Sonderfall Berliner Umland: Hohes Mietniveau der Bundeshauptstadt sorgt für heftige Anstiege im Speckgürtel

    27. November 2019   immowelt.de
  • NRW im Mietpreis-Check: In Köln und Düsseldorf steigen die Mieten weiter – im Umland noch stärker

    Ein Vorjahresvergleich der Angebotsmieten in den Stadt- und Landkreisen Nordrhein-Westfalens von immowelt.de zeigt: In 49 von 53 Stadt- und Landkreisen steigen die Angebotsmieten weiter – in vielen jedoch nur moderat / Die teuersten Städte Köln (10,60 Euro pro Quadratmeter) und Düsseldorf (10,40 Euro) verzeichnen ein Plus von jeweils 4 Prozent / Stärkste Steigerungen im Landkreis Borken (+9 Prozent) und im Rhein-Erft-Kreis (+8 Prozent)

    19. November 2019   immowelt.de
  • Gute Jobaussichten und günstige Mieten: Bayerische Provinz schlägt Metropolen

    Eine aktuelle Analyse von immowelt.de zeigt, wie hoch die Mieten und der Anteil an gemeldeten Arbeitsstellen pro 100 Arbeitslose in allen deutschen Stadtkreisen sind: Teure Mieten, wenige Jobs: In den Metropolen Berlin und Hamburg liegt das Verhältnis von Jobs zu Arbeitslosen unter dem Deutschlandschnitt und die Mieten darüber / Günstige Mieten, gute Berufschancen: In Ansbach, Landau und Suhl gibt es überdurchschnittlich viele Jobs, die Mieten sind dagegen günstig / Beste Jobaussichten in Bayern: In Bamberg und Würzburg herrscht Vollbeschäftigung bei durchschnittlichen Entgelten, aber überdurchschnittlichen Mieten

    14. November 2019   immowelt.de
  • Mietpreise in der Hauptstadtregion: Anstieg in Berlin verlangsamt sich stark – deutliche Zuwächse im Umland

    Ein Vorjahresvergleich der Angebotsmieten in Berlin und den angrenzenden Stadt- und Landkreisen zeigt: 11,30 Euro pro Quadratmeter: In Berlin sind die Angebotsmieten im Vergleich zum Vorjahr um +3 Prozent gestiegen / Der Anstieg der Mieten in Berlin verlangsamt sich: Im Vorjahreszeitraum waren es noch 10 Prozent / Starke Anstiege indes weiter im Berliner Umland: Havelland (+15 Prozent), Potsdam (+13 Prozent) und Barnim (+9 Prozent)

    11. November 2019   immowelt.de
  • Tschüss Mietanstieg! Moin Preisentspannung! Viele Norddeutsche profitieren von stabilen Mieten

    Ein Vorjahresvergleich der Angebotsmieten in den Stadt- und Landkreisen Norddeutschlands von immowelt.de zeigt: In 14 von 66 untersuchten Stadt- und Landkreisen sind die Mieten seit 2018 konstant oder rückläufig / 21 Regionen verzeichnen moderate Steigerungen von bis zu 3 Prozent, darunter Osnabrück, Salzgitter und der Landkreis Pinneberg / Auch in den größten Städten Hamburg (+1 Prozent), Hannover (+1 Prozent) und Bremen (±0 Prozent) sind die Preise stabil

    30. Oktober 2019   immowelt.de
  • Mieten im Süden: Steigende Preise in München und Stuttgart – Entspannung in der Hälfte der Stadt- und Landkreise

    Ein Vorjahresvergleich der Angebotsmieten in den Stadt- und Landkreisen Bayerns und Baden-Württembergs von immowelt.de zeigt: In München (+5 Prozent) und Stuttgart (+7 Prozent) steigen die Preise weiter / In 30 von 137 untersuchten Stadt- und Landkreisen sind die Mieten seit 2018 stabil oder rückläufig / Weitere 42 Regionen verzeichnen moderate Steigerungen von bis zu 3 Prozent, darunter Nürnberg, Augsburg und Heidelberg

    24. Oktober 2019   immowelt.de

Alle Pressemitteilungen

Presseinformationen der Immowelt Group, der Immowelt AG sowie der einzelnen Portale stehen gebündelt auf den einzelnen Presseseiten bereit. Durch einen Klick auf das Logo gelangen Sie direkt auf die entsprechende Seite.

immowelt-groupimmowelt-agimmowelt.deimmowelt.atimmowelt.chbauen.deumzugsauktion.de

Pressekontakt

Barbara Schmid

Director Corporate Communications

presse@immowelt-group.com
T +49 911 520 25 808

Pressemappe

In unserer Pressemappe finden Sie die wichtigsten Zahlen und Fakten zur Immowelt Group.

Download

Presseverteiler

Sie wollen regelmäßig die Pressemitteilungen der Immowelt Group oder einem der zugehörigen Portale erhalten? Dann tragen Sie sich in den Presseverteiler ein!

 

Jetzt eintragen

Download Bilder

Im Downloadbereich stehen Ihnen Logos der Portale und Produkte sowie Bilder der Vorstände kostenfrei zur Verfügung.

Zum Downloadbereich

Marktforschung

Als langjähriger Spezialist in der Immobilienbranche bietet Immowelt kompetente Markt- und Meinungsforschung rund um das Thema Immobilien.

Zu Immowelt-Research