Pressemitteilungen

Aktuelle Presseinformationen von immowelt.at
  Xing     LinkedIn     Twitter     YouTube   Facebook  

Alle Pressemitteilungen von immowelt.at

  • Hauskauf im Wiener Umland: Wer 40 Minuten pendelt, spart bis zu 41 Prozent beim Kaufpreis

    Eine aktuelle Analyse der Hauspreise in Wien und Umland von immowelt.at zeigt: Häuser in Wien kosten aktuell im Mittel 600.000 Euro, großes Sparpotenzial besteht im Speckgürtel / Wer 30 Minuten pendelt, zahlt für ein Haus im Mittel 495.000 Euro – in der 40-Minuten-Zone sind es nur noch 399.000 Euro / Größte Ersparnis: Häuser in Ebreichsdorf (354.000 Euro) sind 41 Prozent günstiger, in Strasshof an der Nordbahn (380.000 Euro) zahlen Käufer 37 Prozent weniger als in Wien / Teurer als die Hauptstadt: In Klosterneuburg, Mödling und Brunn am Gebirge zahlen Käufer rund 700.000 Euro

    22. September 2021   immowelt.at
  • Kammerl statt Garconniere: Studenten sparen in einer Wohngemeinschaft über 200 Euro monatlich

    Eine immowelt Analyse der Angebotsmieten von Single-Apartments und WG-tauglichen Wohnungen in 12 Hochschulstädten zeigt: WG-Bewohner sparen im Mittel über 200 Euro monatlich in Wien (213 Euro), Innsbruck und Dornbirn (je 207 Euro) / 3er-WG bringt monatliche Ersparnis zwischen 46 und 24 Prozent im Vergleich zu Single-Wohnungen bis 40 Quadratmeter / Geringste Einsparungen für WG-Bewohner in Steyr (100 Euro) und Villach (90 Euro)

    08. September 2021   immowelt.at
  • Immobilienkauf in Bezirken: Zwischen 8.000 Euro pro Quadratmeter in Kitzbühel und 1.400 Euro in Lilienfeld

    Eine aktuelle Analyse der Angebotspreise von Wohnimmobilien in den politischen Bezirken Österreichs von immowelt.at zeigt: Luxus in Kitzbühel: Kaufpreise liegen im Median bei 8.050 Euro pro Quadratmeter – mit Abstand am teuersten in Österreich / Teurer Westen: Innsbruck Stadt (6.560 Euro), Salzburg Stadt (5.860 Euro) und Hallein (5.160 Euro) dahinter / Platz 8 für Wien: Quadratmeterpreise nähern sich der 5.000-Euro-Marke / Niederösterreich und Burgenland am günstigsten: Lilienfeld und Jennersdorf unter 2.000 Euro pro Quadratmeter

    31. August 2021   immowelt.at
  • Bezirke im Mietvergleich: Knapp 19 Euro pro Quadratmeter in Innsbruck, gut 6 Euro in Jennersdorf

    Eine aktuelle Analyse der Angebotsmieten in den politischen Bezirken Österreichs von immowelt.at zeigt: Innsbruck Stadt ist mit Abstand der teuerste Bezirk Österreichs: Die Mieten liegen im Median bei 18,80 Euro pro Quadratmeter / Auf den weiteren Plätzen folgen Salzburg Stadt (16,40 Euro) und Dornbirn (15,40 Euro) – zahlreiche westliche Bezirke dahinter / In Wien (alle Stadtbezirke) werden aktuell Gesamtmieten von 14,40 Euro verlangt / Günstiger Osten: Mieter in Jennersdorf und Murtal zahlen weniger als 7 Euro für den Quadratmeter

    22. July 2021   immowelt.at
  • Bis zu 300 Euro Miete: Stellplätze in Wien am teuersten

    Eine immowelt Analyse der Angebotsmieten von Stell- und Garagenplätzen in 5 österreichischen Großstädten zeigt: Höchste Mieten in Wien werden bis zu 300 Euro für einen Dauerparkplatz fällig/ Ob Außenstellplatz am Stadtrand oder Garage im Zentrum: Die Kosten fallen innerhalb der Großstädte sehr unterschiedlich aus/ Weit hinter Wien folgen Innsbruck mit Spitzenmieten von 150 Euro und Linz mit 125 Euro

    20. May 2021   immowelt.at
  • 1 Jahr Corona: Stabile Mieten in Wien und Tirol – Salzburg nach Plus von 4 Prozent teuerstes Bundesland

    Ein aktueller Vorjahresvergleich der Angebotsmieten für Wohnungen in den Bundesländern Österreichs zeigt: Teuerstes Bundesland: Salzburg überholt Tirol und Vorarlberg nach einem Mietanstieg von 4 Prozent auf 15,10 Euro pro Quadratmeter/Tirol (0 Prozent) und Vorarlberg (+1 Prozent) mit stabilen Mieten auf den nächsten Plätzen/Auch in Wien verändern sich die Mieten kaum (+1 Prozent) – aktuell werden 14,20 Euro pro Quadratmeter verlangt/Trotz größtem Plus (+16 Prozent), niedrigste Mieten in Burgenland mit 9,30 Euro pro Quadratmeter

    29. April 2021   immowelt.at
  • Studieren während Corona: Nebenjobs brechen weg und Miete verschlingt bis zu 75 Prozent der Studienbeihilfe

    Eine aktuelle immowelt Analyse der Angebotsmieten von Singlewohnungen (bis 40 m²) in Hochschulstädten zeigt: In zwei Drittel der untersuchten Städte wird mehr als die Hälfte des Höchstsatzes der Studienbeihilfe für die Miete fällig / 560 Euro Gesamtmiete: Eine Wiener Garçonnière frisst 67 Prozent der maximal ausgezahlten Studienbeihilfe / In Innsbruck (75 Prozent) und Salzburg (69 Prozent) bleibt am Monatsende am wenigsten Geld über / Keine Entlastung durch Zuverdienst: Viele Aushilfsjobs für Studenten in Gastronomie, Tourismus und Einzelhandel fallen der Pandemie zum Opfer

    18. February 2021   immowelt.at
  • Bis zu 17 Prozent teurer: Immobilienpreise in Städten klettern auch im Corona-Jahr kräftig

    Ein Vorjahresvergleich der Kaufpreise für Wohnungen (40 bis 120 m²) in den 5 größten Städten Österreichs von immowelt.at zeigt: Wohneigentum wurde 2020 erneut teurer: In Wien kostet ein Quadratmeter im Median 4.530 Euro (+7 Prozent) / In Linz stieg der Quadratmeterpreis am stärksten: Um 17 Prozent auf 3.440 Euro / Innsbruck mit 6.170 Euro (+14 Prozent) und Salzburg mit 5.200 Euro (+7 Prozent) bleiben die teuersten Städte

    19. January 2021   immowelt.at
  • Bis zu 5 Prozent mehr im Jahresvergleich: Mieten in Österreich steigen auch in Corona-Zeiten

    Ein Vorjahresvergleich der Angebotsmieten in ausgewählten Städten Österreichs von immowelt.at zeigt: In 9 von 12 Städten sind die Mieten weiter gestiegen: In Wien kostet der Quadratmeter im Median 14,00 Euro (+2 Prozent) / Jeweils 3 Prozent mehr für den Quadratmeter: Innsbruck (17,70 Euro) und Salzburg (15,70 Euro) bleiben Spitzenreiter / Minimaler Rückgang der Gesamtmieten in Bregenz (-1 Prozent) und St. Pölten (-2 Prozent)

    13. January 2021   immowelt.at
  • Immobilienkauf in Wiener Bezirken: Preise klettern um bis zu 16 Prozent innerhalb eines Jahres

    Ein Vorjahresvergleich der Angebotspreise von Eigentumswohnungen in den 23 Wiener Bezirken von immowelt.at zeigt: In 19 Bezirken steigen die Preise: Währing (+16 Prozent), Leopoldstadt (+14 Prozent), Mariahilf und Neubau (je +13 Prozent) mit größtem Plus / Höchste Kaufpreise im Zentrum: Knapp 12.000 Euro pro Quadratmeter in der Inneren Stadt, 7.000 Euro in Josefstadt / Die niedrigsten Kaufpreise verzeichnen die südlich gelegenen Bezirke Favoriten, Simmering und Meidling mit rund 4.000 Euro pro Quadratmeter

    18. November 2020   immowelt.at

Alle Pressemitteilungen

Presseinformationen von immowelt sowie der einzelnen Portale stehen gebündelt auf den einzelnen Presseseiten bereit. Durch einen Klick auf das Logo gelangen Sie direkt auf die entsprechende Seite.

immowelt.debauen.deumzugsauktion.de

Pressekontakt

Barbara Schmid

Director Corporate Communications

presse@immowelt-group.com
T +49 911 520 25 808

Pressemappe

In unserer Pressemappe finden Sie die wichtigsten Zahlen und Fakten zur Immowelt Group.

Download

Presseverteiler

Sie wollen regelmäßig die Pressemitteilungen der Immowelt Group oder einem der zugehörigen Portale erhalten? Dann tragen Sie sich in den Presseverteiler ein!

 

Jetzt eintragen

Download Bilder

Im Downloadbereich stehen Ihnen Logos der Portale und Produkte sowie Bilder der Vorstände kostenfrei zur Verfügung.

Zum Downloadbereich

Marktforschung

Als langjähriger Spezialist in der Immobilienbranche bietet Immowelt kompetente Markt- und Meinungsforschung rund um das Thema Immobilien.

Zu Immowelt-Research